Pflegehinweise

Im Folgenden wird erklärt, wie die Oberfläche am besten zu pflegen ist.

Pflege der Imprägnierung ohne Wachsschicht

Die Pflege dieser Oberfläche ist sehr einfach und kann leicht von jedermann selbstständig durchgeführt werden. Dazu wird dieses Produkt aus unserem Onlineshop gekauft. Dieser Imprägnierung liegt ein Microfasertuch bei, welches sich optimal für das Auftragen eignet. Sollten man zusätzliche Microfasertücher benötigen, kann man sie über unseren Onlineshop beziehen.

    • Tischoberfläche sorgfältig mit einem Tuch und Wasser reinigen

    • Danach mindestens 3 Stunden warten, um dem Beton genug Zeit zum Trocknen zu geben

    • Vor dem Auftragen ein Fenster öffnen um für eine gute Durchlüftung zu sorgen

    • Etwas von der Imprägnierung in das Microfasertuch leeren und gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Nach einiger Zeit sollte sich die Oberfläche etwas dunkler färben

    • Die Imprägnierung ist nach einigen Minuten eingezogen

    • Die Oberfläche sollte in den nächsten 3 Tagen geschont werden, bis die Imprägnierung sich voll entfaltet hat

    • Das Microfasertuch luftdicht verpacken, um es wiederverwenden zu können

    • Bei Bedarf wiederholen

Pflege der Imprägnierung mit Wachsschicht

Die Pflege dieser Oberfläche ist ebenfalls sehr einfach und kann von jedermann selbstständig durchgeführt werden. Die benötigten Materialien gibt es in unserem Onlineshop. Aber ACHTUNG - Wenn man die Oberfläche einmal gewachst hat, dann ist eine erneute Imprägnierung zwecklos, da sich das Wachs in die Poren legt und sich so die Imprägnierung nicht voll entfalten kann. Die Wachsbeschichtung hat aber viele Vorteile. Zum einen kann man kleine Kratzer fast verschwinden lassen und zum anderen verleiht die Wachsschicht der Oberfläche einen angenehmen Glanz. Das Wachs fungiert als eine Art „Opferschicht“ und erhöht die Lebensdauer der Betonoberfläche. Folgende Vorgehensweise ist empfehlenswert:

    • Tischoberfläche sorgfältig mit einem Tuch und Wasser reinigen

    • Danach mindestens 3 Stunden warten, um dem Beton genug Zeit zum Trocknen zu geben

    • Mit dem Microfasertuch wird etwas von dem Wachs auf die Betonoberfläche gerieben

    • In kreisenden Bewegungen und mit mittelmäßigem Druck wird das Wachs über die gesamte Betonoberfläche verteilt

    • Nach 1-3 Stunden wird das Wachs auf der Oberfläche, mit der im Lieferumfang enthaltenen Bürste, in kreisenden Bewegungen gleichmäßig verteilt

    • Mit einer unbenutzten Stelle des Microfasertuches wird die Wachsschicht poliert. Das kann unter Umständen etwas dauern und verlangt einiges an Kraft. Tipp: Man kann hier statt dem Microfasertuch auch einen Akkubohrer mit einer Polierscheibe benutzen

    • Bei Bedarf einfach wiederholen. Wird dies öfters wiederholt, können auch größere Kratzer ausgeglichen werden

Pflege der Beschichtung

Die Pflege dieser Oberfläche wird ebenfalls mit Wachs durchgeführt. Wachs ist bei dieser Oberfläche nicht unbedingt notwendig, jedoch erhöht es die Lebensdauer deutlich - es fungiert als eine Art „Opferschicht“.  Aber ACHTUNG - Die Wachsschicht verändert das Aussehen der Oberfläche. Es verleiht der Oberfläche einen seidenartigen Glanz. Folgende Vorgehensweise ist empfehlenswert:

    • Tischoberfläche sorgfältig mit einem Tuch und Wasser reinigen

    • Danach mindestens 3 Stunden warten, um dem Beton genug Zeit zum Trocknen zu geben

    • Mit dem Microfasertuch wird etwas von dem Wachs auf die Betonoberfläche gerieben

    • In kreisenden Bewegungen und mit mittelmäßigem Druck wird das Wachs über die gesamte Betonoberfläche verteilt

    • Nach 1-3 Stunden wird das Wachs auf der Oberfläche, mit der im Lieferumfang enthaltenen Bürste, in kreisenden Bewegungen gleichmäßig verteilt

    • Mit einer unbenutzten Stelle des Microfasertuches wird die Wachsschicht poliert. Das kann unter Umständen etwas dauern und verlangt einiges an Kraft. Tipp: Man kann hier statt dem Microfasertuch auch einen Akkubohrer mit einer Polierscheibe benutzen

    • Bei Bedarf einfach wiederholen. Wird dies öfters wiederholt, können auch größere Kratzer ausgeglichen werden

Es handelt sich hier nur um Empfehlungen. Die Herstellerangaben müssen unbedingt befolgt werden. (siehe Gebinde)